KUNST | KOLUMNE | SONNTAGSKOLUMNE | MYPHONETELLSSTORIES | REISEN/TRAVEL | FASHION | FOOD

Trip to Frankfurt

10/31/2013

Hallo ihr Lieben:)!

Seit Montag hab auch ich endlich Ferien.
Meinen ersten Ferientag habe ich genutzt um mit meinen Freundinnen shoppen zu gehen. Und zwar in Frankfurt.
Wir kamen bei Sonnenaufgang und gingen bein Sonnenuntergang.
Es war das Erste Mal, dass ich ganz alleine in einer Fremden Stadt war, in der ich mich nicht auskenne.
Mein Vater hat uns auf dem Weg zu seiner Arbeit, außerhalb der Innenstadt abgesetzt und von dort aus sind wir dann mit der S-Bahn rein gefahren.
Die Rückfahrt war ein bisschen Chaotisch, da wir nicht genau wussten an welchem Gleis die Bahn zurück fährt. Doch Dank der Hilfe einer freundlichen Dame haben wir dann den richtigen Gleis gefunden.
Jetzt zeig ich euch ein paar Bilder, die ich mit meinem Handy aufgenommen habe, was ich mir gekauft habe und die Bilder von der Kamera gibt es ein Andermal.

Unser Gruppenfahrticket

Mittagessen und mein erster Besuch bei Burgerking

So Unterschiedlich können Umkleidekabinen aussehen. 

Einkaufstüten und Longchamp Taschen, beim warten auf meine Freundinnen

Allerliebste Grüße
die Gärtnerin !

My week in pictures

10/27/2013

Hallo ihr Lieben:)!
Es ist wieder Zeit für den My week in pictures-Post.

Das Wetter war bei mir sehr wechselhaft.
Regen oder Sonne oder doch lieber Regen?
Bisschen Wind, kalt, warm.
Winterjacke oder Übergangsjacke?
Chucks oder eher Gummisiefel?
Pulli oder Shirt?
Diese Fragen hab ich mir täglich immer wieder aufs neue stellen müssen. Hab ich mich an einem Tag beispielsweise für den Pulli entschieden, habe ich mich Verlauf des Tages für diese Entscheidung geärgert, da es statt den voraus gesagten 10 Grad doch satte 18 Grad hatte.
Irgendwie hat das wetter gerade seine Stimmungs-, oder eher gesagt Wetterschwankungen :)


Bild 1: Warmer Tee vorm einschlafen.

Bild 2 und Bild 3: ich warte mal wieder auf meinen Trainer und beschäftige mich mit einem heruntergefallenen Blatt. ich muss sagen, dass ich meine Wartezeit eigentlich immer ziemlich sinnvoll nutze, mit Vokabeln lernen oder Hausaufgaben machen. Da ich immer direkt aus der Schule ins Training gehe hab ich eigentlich immer etwas dabei...und falls es dann mal  nichts geben sollte, träume ich vor mich hin, beobachte meine Umgebung oder starre Löcher in die Luft.

Bild 4: Superman wacht über mich während ich schlafe und vergisst hoffentlich nicht nebenbei auch noch die Welt vor dem bösen zu schützen.

Bild 5: Trainingsfreier-Freitag. Also heute ohne Sporttasche. hier könnt ihr mein gesundes Frühstück für die Schule begutachten. Käsebrot und Apfel.

Bild 6 und Bild 7: Brownies *-* , Baguette und heißer Apfel/Orangensaft.

Bild 8: Die Glamour für diesen Monat.

Allerliebste Grüße
die Gärtnerin !

Ein Tag in Bonn Teil 5 - Häuser/Landchaft oder Bonn an sich

10/26/2013

Hallo ihr Lieben:)!

Heute erzähle ich euch ein klein wenig über Bonn.

Von 1597-1794 war dort die Haupt- und Residenzstadt des Kurfürstentums Köln. 
Zu dieser Zeit kam auch Ludwig van Beethoven zur Welt (1770),Komponist und Pianist. 
Im Laufe des 19. Jahrhunderts hat sich die Universität Bonn zu einer der bedeutendsten Hochschulen entwickelt und gehört heute zu den größten Universitäten in Deutschland. 
Bonn war von 1949-1990 Hauptstadt und bis 1999 Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland. 
Zu dieser Zeit war der Konflikt zwischen der Sowjetunion und den Westalliierten bereits unüberwindlich. 1961 wurde Deutschland dann endgültig mit dem Bau der Mauer getrennt. 
Bei der Hauptstadt-Wahl setzte sich Bonn gegen Frankfurt am Main durch. 
Hier wurde auch von 1948-1949 das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland ausgearbeitet.
Quelle:Wikipedia












Allerliebste Grüße
die Gärtnerin !

New sport stuff

10/22/2013

Hallo ihr Lieben :)!

Am Wochenende war ich Sportsachen kaufen.
Da es mittlerweile ziemlich abgekühlt ist, obwohl sich das Wetter in den letzten tagen wieder von seiner sonnigen Seite zeigt.
Wie es der Zufall so will, kam auch mein Paket an.
ich habe mir einen Balancekreisel bestellt.
Wieso ein Balancekreisel?
Mein Trainer kam vor gut 1 Woche zu mir und instruierte mich, einen Gymnastikball, einen Balancekreisel und ein Springseil zu besorgen, damit ich damit zu Hause trainieren kann.
Welch eine Schande, ich als Mädchen besitze kein Springseil. Mannomann. aber jetzt hab ich ja eins, ursprünglich wollte ich ein pinkes, aber das gabs leider, leider nicht.
Den Ball haben wir zu Hause gehabt.
In der meisten Zeit dient er meiner Mutter als Sitzgelegenheit zum Klarinette üben.
Nun dazu, was ich mir gekauft habe: Eine Jogginghose! und ich liebe sie!! *-*
ich war schon länger auf der Suche nach einer Jogginghose, aber entweder das Angebot in der Damenabteilung war zu klein oder es gab nur Jogahosen oder welche, mit breit-geschnittene Bein.
Auch diesmal gab es nur so Fitness und Joga zeug in der Damenabteilung und nichts was meinen Wünschen entsprach, also habe ich mich in der Herrenabteilung umgesehen und diese wunderbare Hose gefunden.
Am liebsten würde ich sie die ganze zeit tragen, aber für die Schule und außerhalb des Trainings,
ausgenommen meiner Rumgammelzone (da sind Jogginghosen erlaubt) finde ich es ein absolutes No!

"Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren."
Karl Lagerfeld

Und solange ich mein leben noch halbwegs unter Kontrolle habe, wird mich niemand in der Öffentlichkeit (ausgenommen Sport) je mit Jogginghose sehen.

Damit ich auch obenrum gewärmt bin ist noch ein Thermoshirt in meinem Einkaufswagen gelandet und die pinke Trinkflasche.


Jogginghose-Adidas//Thermoshirt-kipsta//Flasche-Nike//Springseil-Domyos//Balancekreisel-ebay



Allerliebste Grüße
die Gärtnerin !

My week in pictures

10/20/2013

Hallo ihr Lieben :)!

Da der letzte my week in pictures Post reichlich aufgerufen wurde, gehe ich mal stark davon aus dass es euch interessiert und ich häufiger so etwas machen sollte.
Also habe ich mich nach dem Essen hingesetzt und für euch einige Bilder von meinem Handy rausgesucht, die diese Woche entstanden sind.

Also, das 1. und das 3. Bild sind am wöchentlichen Treff-Tag mit meinen Mädels entstanden. yummie yummiie!! Wir haben gegessen (wen wunderts das sind ja schließlich Wraps) und über alles Mögliche gequatscht. Biiig Lovee an euch, wenn ihr das lest!!!

2.Bild: Benjie mit Kochbananen gefüllt. Zubereitet von meinem Vater.

4.Bild: Macaron. Ich wollte die Dinger schon soo lange mal probieren, weil die auf den Bildern in Instagram und bei anderen Bloggern immer so verdammt lecker aussehen.
Aber dieser Macaron hat überhaupt nicht geschmeckt, der war wie ein aufgeweichter Keks. Wahrscheinlich war der einfach schlecht gemacht.
Ich werde also weiter die Augen aufhalten und anderswo einen probieren.

5.Bild: Schokoerdbeeren. Wir hatten bei uns so eine Art Stadtfest. Dort war ich am Samstag mit meinen Freundinnen. Nachdem ich im Training war und mir das Fußballspiel meines besten Freundes angeschaut habe.

6.Bild: Am Sonntag war dann lernen und Hausaufgaben machen angesagt.
Mathehausaufgaben. Urrks! Ich hab sie zwar komplett gelöst und die Chance, dass sie richtig sind steht 50:50 . Wobei ich eher zu: sie sind grottenfalsch tendiere. Nicht jeder ist zum Mathegenie geboren.




Allerliebste Grüße
die Gärtnerin 

follow me on bloglovin // Google+ // instagram

schaut mal hier vorbei. klick!:)

Ein Tag in Bonn Teil 4 - Beethovenfest

Hallo ihr Lieben :)!

Als wir in Bonn waren, war gerade -welch ein Zufall- das Beethovenfest.
Natürlich war das eher weniger ein Zufall, sondern alles genau so geplant, dass wir an dem Tag, des Festes kommen.
Überall waren Stände mit Krimskrams, Buden mit Essen und auch Bühnen, auf denen etwas vorgetragen wurde.
Was ich an solchen Festen mag ist, dass man bei den Essständen immer was zum probieren bekommt. hehehe da freut sich die Naschkatze in mir :)

Manch einer wird sich fragen: Wieso ausgerechnet ein Beethovenfest, wenn es doch so viele bedeutende Komponisten gibt?
Diese Frage lässt sich sehr einfach beantworten.
Denn Ludwig van Beethoven kam 1770 in Bonn zur Welt. Dadurch ist Bonn Geburtsstadt eines bedeutenden Künstlers und ich meine, wer will sowas denn nicht feiern?
So wird also jedes Jahr um dieselbe Zeit das internationale Musikfestival (Beethofenfest) gefeiert.
Für alle Interessierten ist die Website zum  Beethofenfest eine gute Informationsquelle.








Nun kehrt der Musiker einsam , nur allein von der Musik begleitet zurück um sich  in ein neues musikalisches Abenteuer zu stürzen.
Allerliebste Grüße
die Gärtnerin !

Ein Tag in Bonn Teil 3 - Dinge

10/18/2013

Hallo ihr Lieben:)!

Kennt ihr das, wenn ihr irgendwo seid und ihr die verrücktesten Dinge seht.
Oder Sachen, die ihr total lustig interessant und sehenswert findet, die man aber auf den ersten Blick nicht sieht oder die den Anderen einfach nicht auffallen.
Das wars jetzt auch schon meinerseits, denn die Fotos sprechen ja für sich.








Allerliebste Grüße
die Gärtnerin !

Ein Tag in Bonn Teil 2 - Kunst/Streetart

10/16/2013

Hallo ihr Lieben:)!

Hier nun der zweite Teil der Bonn Serie, in dem es um Kunst bzw, Streetart geht.
Bevor wir zu dem eigentlichen Fototeil kommen hier noch ein paar Hintergrundinformationen.


Unter Streetart versteht man Kunst in der Öffentlichkeit, meist in Bildform, die ohne Zustimmung angebracht wird. 
Daher bleiben die Streetartkünstler weitgehend anonym. 
Ihre Kunst dient keinerlei Werbezwecken sondern möchte Aufmerksamkeit erregen und sich mitteilen.
Ursprünglich war sie eine Art wiederstand gegen Kapitalismus, Konsum und Privatisierung städtischer Flächen. 
Sie funktioniert nach dem Motto „the medium ist he message“ Marshall McLuhan.


Eine Andere Art ist  die Stickerkunst. 
Sie bezeichnet das Aufkleben schon vorher angefertigter Werke, die an Wände, Zäune etc. geklebt werden. Dazu gehören natürlich auch Aufkleber.












Allerliebste Grüße
die Gärtnerin !

Quelle: Wikipedia

Ein Tag in Bonn Teil 1 - Food

10/14/2013

Hallo ihr Lieben:)!

Vor zwei Wochen war ich mit meiner Familie in Bonn.
Bonn ist echt eine richtig schöne Stadt, mit vielen schönen alten Gebäuden.
Da ich so viele Fotos gemacht habe, hab ich die Fotos in mehrere Kategorien geordnet, die ich jetzt nach und nach posten werde.

1. Essen
2. Kunst/Streetart
3. Dinge
4. Beethoven-Fest
5. Häuser/Landschaft


Anfangen werde ich, wie ihr bereits gesehen habt mit dem Thema Essen, denn was wäre schon ein Ausflug ohne Essen?
Um genau zu sein waren wir in Bonn, weil wir dort eine Freundin aus dem Urlaub besucht haben.Und als wir angekommen sind gab es zu aller Erst was zu Essen.
Salat, Suppe und Reis mit Lachs. Yummiii!



Und dieses Essen war echt das wunderbar-kreativste, was ich je gesehen hab.
Der Salat, war echt unglaublich, exotisch, bunt und einfach unglaublich lecker!
War das ein bisschen zu viel unglaublich? Naja egal, anders kann ich diesen Salat einfach nicht beschreiben, denn er ist und bleibt unbeschreiblich-unglaublich-wunderbar-lecker!!!


Am Nachmittag gab es dann diesen leckeren Pflaumenkuchen. Normalerweise bin ich kein Fan von Pflaumenkuchen, dabei esse ich Pflaumen an sich sehr gerne..., aber für diesen hier hab ich eine Ausnahme gemacht. Er sah so süß und klein aus...
An sich fand ich ihn gar nicht mal so schlecht, der Teig war sogar richtig lecker und wenn er ein bisschen weniger Pflaumen besitzen würde hätte ich noch mehr essen können:)

 Für den Kuchen gab es diese allerliebsten Teller.
Sind sie nicht süß?
Tarte aux pommes, Tarte aux Abricots, Tarte aux Fraises et Tarte aux Myrtilles
Für alle Nicht Franzosen unter uns:
Apfelkuchen, Abrikosenkuchen, Erdbeerkuchen und Blaubeerkuchen

Dazu schwarzen Tee ( Darjeeling, was sonst? Obwohl ich mittlerweile auch gerne Erley Grey trinke)


Und zu guter Letzt noch ein herzallerliebstes Geschirr.


Allerliebste Grüße
die Gärtnerin !


Pfannkuchen

10/13/2013

Hallo ihr Lieben :)!
Alles klar bei euch?
Bei mir zu Haue riecht es das schon ganze Wochenende  nach Quitten. Das liegt daran, dass meine Muttter momentan Quittengelee, Quittensaft und was man halt sonst noch damit machen kann zubereitet.
Wie sieht's bei euch aus, mögt ihr Quitten oder eher nicht?
Früher hab ich sie gar nicht gemocht, aber mittlerweile find ich sie ganz okay.
Aber trotzdem bin ich jetzt nicht ganz so der begeisterte Gelee Esser, was sicher auch daran liegt, dass ich im allgemeinen nicht so der Marmeladen und süßer Brotaufstrich-Typ bin.
Auf den Bildern seht ihr mein Frühstück von heute Morgen.
Pfannkuchen, mit Bananen.

Zutaten:
Eier
Mehl
Zucker
Milch
Bananen
Zucker und Zimt

Zubereitung:
1. Den Teig anrühren
2. Pfannkuchen braten
3. Pfannkuchen auf einen Teller schichten
4. Dazwischen Bananenscheiben und Zucker und Zimt legen

Guten Appetit!:)

Allerliebste Grüße
Die Gärtnerin <3